Coursing Gelsenkirchen

Leider war ich beruflich ein wenig stark eingespannt, daher kommen die Fotos erst jetzt – sorry. Dafür sind sie sehr schön geworden, was nicht zuletzt dem Objektiv zu verdanken ist. Daher nochmals meinen Dank an Gunnar für die Überlassung seines 70-300mm. Für mich steht jetzt fest: 300 mm sind für das Coursing eine ideale Brennweite. Durch die geringere Lichtstärke von 4,5 – 5,6 ist man zwar sehr schnell in den hohe ISOs. Das dadurch entstehende Rauschen ist aber beherrschbar, wie die Aufnahmen zeigen. Fast alle Bilder sind im Bereich ISO 320 – 1200 entstanden. Und das noch mit dem vermeintlichen Rauschmonster Canon 7D. Solange man kein Pixelpeeping betreibt, kann man auch mit dieser Kombination schöne Bilder machen.

Aber zurück zum Coursing:

Mit schlafwandlerischer Sicherheit (s. Foto 😉 )haben die Gelsenkirchener wieder ein fantastisches Coursing ausgerichtet. Es ist immer wieder schön bei Euch.

2015_D72_4709

Seit Anfang des Jahres stellen die Silken Windsprites eine echte Bereicherung des Coursings dar. Ich durfte sie jetzt zum ersten mal fotografieren. Gefühlt langsamer unterwegs, sind sie einfacher im Sucher zu halten als Whippets. Dafür gelingen aber sehr schöne und ästhetische Aufnahmen.

2015_D72_3943

2015_D72_3992

Der Parcour war abwechslungsreich und verwinkelt gesteckt und somit ideal für die wendigen Whippets.

2015_D72_4093

– und hoch das Bein, eine sehr schöne Tanzeinlage von Dusty (Koseilatas Dust on the Moon) am Ziel.

2015_D72_4125

Nicht ganz so kreativ aber auch erfolgreich ist hier unser Howie (Koseilatas How High the Moon)

2015_D72_4183

2015_D72_4142

Suchbild: was fehlt in diesem Bild? Tipp: schaut Euch mal das Grinsen im Gesicht des Mädchens an 😉

2015_D72_4243

2015_D72_4341

Gelassen beobachtete das Knautschgesicht die Anstrengungen seiner Kollegen im Feld, drehte sich sich langsam und würdevoll um und beschloss: “ das ist nichts für mich“

2015_D72_4389

2015_D72_4475

2015_D72_4489

Koseilatas King Merlin im Landeanflug

2015_D72_4598

Ein fliegender Kaspar (Jay Lewis of Dulmanian Stars).

2015_D72_4625

2015_D72_4661

Weitere Bilder seht Ihr wie immer im -> Fotoalbum.

Alle Fotos unterliegen dem Copyright. Wenn Ihr Kopien benötigt, mailt mich bitte an.

Und zum Abschluss erlaubt mir noch einen Kommentar:

Es kann immer wieder vorkommen, dass sich die Hunde am Ziel in die Haare kriegen und eine Rauferei entsteht. Völlig unverständlich für mich ist, dass manche Besitzer teilnahmslos daneben stehen und nicht eingreifen, obwohl offensichtlich der  eigene Hund der Aggressor ist und der unterlegene Mitläufer sich noch nicht einmal wehrt. Ganz im Gegenteil wird sich dann noch lauthals darüber beschwert, wenn andere beherzt zugreifen und die Kombattanten trennen.

Für mich ist der Besitzer für seinen Hund verantwortlich, immer und überall. Somit hat er durch geeignete Maßnahmen dafür Sorge zu tragen, dass niemand durch seinen Hund geschädigt wird. Das gilt auch für ein Coursing. Statt einer lauten Aufregung wäre meiner Meinung nach eher ein Dankeschön und eine Entschuldigung angebracht.